Hamburg-Marathon 2017

 

Die Läufer*innen sind durch, die Stimmung am Stand steigt.

Ein St.Pauli-Fan trägt schicke Laufmode.

Reiner gibt alles.

Stefan prüft die Strecke, auf der die ersten Handbiker heranrollen.

Ein neues Abteilungsmitglied …

Marco greift zu, Martin trinkt aus.

Marco setzt zur Welle an. Hinter ihm macht sich Verzweiflung breit.

Auch der Sportwart kann Marathon. Trotz Fussel am Knie.

Christian aus Lübeck ist seit Jahren Stammgast am Stand.

Lars greift im schicken Tria-Marathon-Zweiteiler an.

Karsten ist Fotograf, wie man sieht.

Jüregn ist der Läufer der Herzen.

Erwischt! Auch Karsten L. kam am Stand vorbei …

Starke Leistung unseres Exil-Polen und Punk-Marathoni Fabian

Sabrina, unsere Abteilungsschnellste – bravo!

Christoph, unser Abteilungsschnellster – bravo!

Während andere schon ab km 1 „im Tunnel“ sind, kann Jens bei km 32 noch in die Hände klatschen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Hamburg-Marathon 2017

  1. Jens Möller-Lange sagt:

    Jens klatscht auch hier gern noch einmal Applaus für den tollen Support und den Fotodienst, wenngleich auch einige etwas überrascht wirkten, als plötzlich ein weiteres Abteilungsmitglied aus der Menge auftauchte… aber der Fotograph war hellwach! Danke!

  2. Marco sagt:

    Schöne Fotos :-)! Und wieder das Ziel erreicht, einen Facepalm auf der Strecke hervorzurufen… ;-).
    Vielen lieben Dank für den geilsten Stand mit den besten Getränken (nicht so wie dieser ganze Rewe-Mist)! Nur die Beschimpfungen fielen reichlich mau aus, das kann nur besser werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.