Zusammen gegen Rechts: die Marathonabteilung auf der „Jubel-Demo“ am 12.9.2015

(fs) – Für Samstag, den 12.9.2015, hatten Rechtsextreme, Neonazis, Hooligans, AfD- und Pegida-Anhänger und „besorgte Bürger“ zu einem „Tag der deutschen Patrioten“ in
Hamburg aufgerufen. Gegen diese unsägliche Veranstaltung hatte das Hamburger
Bündnis gegen Rechts (mit einem großen Teil der Spendengelder aus unserem
diesjährigen „Lauf gegen Rechts“ und sehr viel ehrenamtlichem Einsatz) eine Demo
organisiert und die Marathonabteilung gehörte zusammen mit über 100 FCSP-
Fangruppierungen sowie dem Gesamtverein zu den Unterzeichnern des Demo-Aufrufs.

Nachdem das Bundesverfassungsgericht als letzte Instanz die Nazi-Demo am Freitag abend endgültig verboten hatte, wurde aus der Gegen-Demo eine „Jubel-Demo“. Rund
14.000 Menschen fanden sich am Samstag morgen zwischen Ohnsorg-Theater („Keen
Platz för Nazis“) und dem Schauspielhaus („Kein Platz für Nazis) am Hauptbahnhof ein
– darunter zahlreiche Mitglieder der Marathonabteilung hinter unserem bewährten
Banner „St. Pauli läuft gegen Rechts“.

Zu den Rednern der Auftaktkundgebung gehörte übrigens auch FCSP-Präsident Oke
Göttlich, der zum Schluss seiner kurzen Ansprache noch Udo Lindenberg zitierte:
„Nazis verpisst euch, keiner vermisst euch“. In diesem Sinne: „Alerta Alerta Antifascista“!

Foto 2Foto 4

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.